Vorbei und Pfosten: Cowboys-Kicker erlebt Horror

Brett Maher

Vorbei und Pfosten: Cowboys-Kicker erlebt Horror

Anzeige

Tampa (dpa) - . Die Dallas Cowboys haben erstmals seit 1992 wieder auswärts ein Playoff-Spiel in der NFL gewonnen, die Tampa Bay dominiert und sich für die nächste Runde qualifiziert - doch ein Football-Profi der Cowboys wird den Abend in ganz schlimmer Erinnerung behalten: Kicker Brett Maher.

Beim 31:14-Sieg vergab er in der ersten Halbzeit alle drei Extrapunkte nach den Touchdowns seiner Mannschaft und stellte einen Negativ-Rekord in den Playoffs auf, den er in der zweiten Hälfte prompt auf vier verpasste Extrapunkte ausbaute. Nach dem fünften Touchdown der Cowboys traf er schließlich.

Die ersten beiden Kicks gingen aus seiner Perspektive rechts vorbei, der dritte links, beim vierten Versuch landete der Football schließlich am Pfosten. Jedes Mal sah Maher noch ein bisschen versteinerter aus und schien die Aufmunterungsversuche seiner Kollegen gar nicht mehr zu bemerken. Die Unsicherheit war auch völlig neu - in der Hauptrunde hatte er den Ball bei 50 von 53 Extrapunkt-Versuchen erfolgreich zwischen die Pfosten gekickt.