Abele läuft Jahresbestzeit

(arn). Drei Tage vor seinem 18.Geburtstag hat sich der Dauernheimer Mittel- und Langstreckenläufer Marius Abele selbst beschenkt. Im Rahmen des Bremen-Marathons startete der...

Anzeige

DAUERNHEIM. (arn). Drei Tage vor seinem 18.Geburtstag hat sich der Dauernheimer Mittel- und Langstreckenläufer Marius Abele selbst beschenkt. Im Rahmen des Bremen-Marathons startete der Jugend-Nationalkaderathlet beim Zehn-Kilometer-Straßenlauf, den er gemeinsam mit seinem älteren Bruder Lukas Abele (Jahrgang 1997) in Angriff nahm. Dabei lief er in 31:32 Minuten die aktuelle Deutsche Jahresbestzeit für die Jugend U20.

Zunächst war in Bremen lediglich ein flotter Wettkampftest geplant. Doch bei besten äußeren Bedingungen entwickelte sich der Wettkampf anders als geplant. „Als es dann bei Kilometer sieben gut lief und wir den Führenden nur noch 100 Meter vor uns hatten, habe ich durchgezogen“, schilderte Marius Abele die rennentscheidende Phase. Die letzten drei Kilometer in knapp über neun Minuten garantierten den Gesamtsieg vor seinem ebenfalls persönliche Bestzeit laufenden Bruder, der auf 31:44 Minuten kam. Der lange in Front liegende Hailu Abiel (LG LK Verden) hatte keine Chance mehr und wurde in 32:06 Minuten Dritter.

Bereits am Sonntag steht Platz eins in der nationalen Rangliste allerdings auf dem Prüfstand. Dann startet Marius Abele gemeinsam mit seinem Vereinskameraden und mehrfachen Deutschen Meister Julius Hild (SSC Hanau-Rodenbach) beim Great 10K Run in Berlin, wo er unter anderem auf den favorisierten Jugend-WM-Teilnehmer Elias Schreml (LGO Dortmund) trifft. Der schnellste Zehn-Kilometer-Lauf Deutschlands gilt für den Nachwuchsbereich als inoffizielle nationale Meisterschaft.