Ian Weber und (keine) Kroketten mit Quark

Hier fliegt er eigentlich ganz gut, der Trainer-Vergleich mit einem Skiadler hinkt also etwas. Wie gut, dass es mit "Kroki" noch einen zweiten Spitznamen für Ian Weber gibt.             Foto: Steffen Bär

Es war nur ein Gerücht, aber er hatte keine Chance. Der Hüttenberger wird in der Handball-Szene nur "Kroki" genannt. Sein Trainer hat aber noch einen weiteren Spitznamen parat.

Anzeige

WETZLAR. Gleich zu Beginn spricht Ian Weber das aus, was wohl die meisten Feinschmecker denken. "Wer isst denn nicht gerne Kroketten?", sagt der Zweitliga-Handballer des TV Hüttenberg mit einem Grinsen im Gesicht. Zumindest Ian Weber mag die panierten und frittierten Rollen durchaus. Vielleicht so sehr sogar, dass es ein wildes Gerücht um den 21-Jährigen gibt. Denn während seiner Zeit bei der HSG Wetzlar U 23 (und auch bei den Profis im Bundesliga-Team) gab es die Sage, dass er auch gerne mal Kroketten mit Quark oder auch Crème fraîche - sozusagen zwischen den Mahlzeiten - einnimmt. "Das stimmt natürlich nicht", betont Ian Weber. Doch für ihn war es schon zu spät. Der Spitzname "Krokette" beziehungsweise "Kroki" war geboren.

Und als nun der TVH vor ein paar Monaten im Bus Richtung Auswärtsspiel beim VfL Gummersbach saß und die Protagonisten über Namen philosophierten, plauderte mit Stefan Kneer ein weiterer ehemaliger Wetzlarer munter den Spitznamen von Ian Weber aus. "Der Stefan ist eben auch ein lustiger Kerl. Da konnte ich nicht sauer auf ihn sein", sagt der Rückraumspieler, der fortan auch bei seinen Teamkameraden des TV Hüttenberg seinen "Kroki" weghatte.

Wobei: Trainer Johannes Wohlrab nenn seinen Schützling anders: Eddie. "Das kommt von Eddie the Eagle, dem ehemaligen Skispringer", erklärt Ian Weber und fügt an: "Weil meine Sprungkraft wohl nicht die allerbeste ist, bin ich bei ihm der Eddie."

Anzeige

Doch egal, ob "Kroki" oder "Eddie", abschließend bleibt die Frage, was nun eigentlich das Lieblingsessen von Ian Weber ist: "Selbstgemachte Lasagne von meiner Mama", gibt der 21-Jährige Auskunft. Hätten wir das an dieser Stelle also auch aufgeklärt.

Von Tim Straßheim