TGO zum Abschluss chancenlos

(fst). Mit einer deutlichen Heimniederlage haben die Handballerinnen der TG Osthofen die Oberliga-Saison beendet. Weil die TGO das Auswärtsspiel in der kommenden Woche in...

Anzeige

OSTHOFEN. (fst). Mit einer deutlichen Heimniederlage haben die Handballerinnen der TG Osthofen die Oberliga-Saison beendet. Weil die TGO das Auswärtsspiel in der kommenden Woche in Köllertal abgesagt und die Punkte abgegeben hat, war die 16:39 (6:21)-Niederlage gegen Tabellenführer TSV Kandel der unrühmliche Schlusspunkt einer enttäuschenden Saison. Das Positive: Am Ende steht mit Tabellenplatz 13 der Klassenerhalt. Trainer Frank Zimmermann sagte nach dem Schlusspfiff: „Wir waren chancenlos, denn Kandel war deutlich schneller und durchschlagskräftiger.“

Gegen den Ligaprimus wirkte die Mannschaft vom Anpfiff weg überfordert. Nach nicht einmal 15 Minuten zeichnete sich das Debakel ab. Osthofen fand keine Lücken im gegnerischen Deckungsverbund und wusste zugleich, den Angriff des TSV nicht zu verteidigen. Das hatte einen 1:10-Rückstand (12. Minute) zur Folge. „Wir haben keine Mittel gefunden und die schlechten Abschlüsse führten immer wieder zu Gegenstoßtoren für Kandel“, so Zimmermann, der auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit keine Verschiebung der Kräfteverhältnisse zugunsten seiner Farben herbeiführen konnte. Kandel agierte im Stile eines Meisters und entschied die Partie schon zur Halbzeit für sich. Der Pausenstand: 6:21.

Nach dem Seitenwechsel nahm der Gegner den Fuß ein wenig vom Gas. So gelangen der TGO immerhin zehn Tore in der zweiten Halbzeit. Am Ende verlor Osthofen trotzdem haushoch mit 16:39. „Immerhin haben Tammy Roos und Susanna Graf aus der zweiten Mannschaft ausgeholfen und ihre Sache gut gemacht. Auch die Schiedsrichterleistung war gut“, bilanzierte Zimmermann., dessen Mannschaft am Ende einer enttäuschenden Saison immerhin das Minimalziel Klassenverbleib erreichen konnte.

TGO: Konischek, Stephan; König (3), Schmitt, Klein (1), Knierim, Hambrecht (2), S. Graf, Maluschke (6), Daut, Roos (1), Reimann (2), K. Graf, Thurow (1).