TSG Pfeddersheim II zeigt zuviel Respekt vor dem Favoriten

Beim Start in die neue Saison fällt das Kräfteverhältnis zwischen der TSG-Zweiten und dem SVH nicht zu deutlich aus. Die Horchheimer nehmen die Punkte aber mit.

Anzeige

PFEDDERSHEIM. (eip). Die runderneuerte Truppe der TSG Pfeddersheim II hatte in der Fußball-Bezirksliga gegen den Favoriten SV Horchheim das Nachsehen. Mit 2:3 (1:2) fiel die Niederlage aber knapp aus.

„Ein 3:3 wäre gerechter gewesen“, haderte der neue TSG-Trainer Siegbert Steigerwald, der die Anfangsphase als Knackpunkt sah. „Da waren wir eine Viertelstunde zu ängstlich.“ Das nutzten die Horchheimer durch Oguzhan Levent (7.) und Marc Blaser (9.) zu einer 2:0-Führung. David Boateng brachte die TSG-Zweite aber wieder ins Spiel (20.). Nils Höflich erhöhte gleich nach der Pause auf 3:1 für die Gäste (51.). Boateng brachte die TSG erst kurz vor Schluss noch mal heran (87.). „Danach haben wir noch zwei Riesenchancen vergeben“, konnte es Steigerwald nicht fassen. Er lobte besonders seinen Mittelfeldspieler Tim Dietz und Torhüter Andre Lomba.