Guntersblum schlägt Neuhausen klar

Umkämpfte Zweikämpfe, aber ein klarer Sieger: In der A-Klasse Alzey-Worms lässt Guntersblum (blaue Trikots) der TuS Neuhausen (rot) beim 4:0 keine Chance. Foto: HBZ/Kristina Schäfer

Mauchenheim in Aufstiegsrunde dabei. SV Horcheim II feiert Schützenfest.

Anzeige

MAUCHENHEIM/GUNTERSBLUM. In der A-Klasse Gruppe 1 gab es durchweg Auswärtssiege. Schwarz-Weiß Mauchenheim ist sicher in der Aufstiegsrunde und die SG Spiesheim könnte mit der letzten Partie noch am TSV Armsheim-Schimsheim vorbeiziehen und damit ebenfalls die Aufstiegsrunde erreichen. Abgesagt wurde die Partie zwischen der SG Wiesbachtal und der SG Schornsheim/Undenheim.

Das absolute Spitzenspiel der A-Klasse Gruppe 2 zwischen dem SV Guntersblum und der TuS Neuhausen ging mit 4:0 klar an die Guntersblumer, die somit Meister der Vorrunde sind. Der SV Horchheim II hat mit seinem klaren 6:0-Sieg gegen Germania Eich die Grundlage für das Erreichen der Aufstiegsrunde gelegt.

A-Klasse Gruppe 1

FSV 03 Osthofen - SG Spiesheim 0:2 (0:1)Zunächst lief es nicht schlecht für die Gastgeber. "Es hatte gut für uns angefangen, aber wir haben die Chancen zur Führung nicht genutzt", berichtete FSV-Trainer Sascha Ben-Omrane. Besser machten es die Gäste, die durch Simon Kustan in Führung gingen (36.). "In der zweiten Halbzeit hatte man gemerkt, dass einige Spieler in der Vorbereitung gefehlt hatten. Spiesheim hat am Ende verdient gewonnen", schilderte Ben-Omrane. Kurz vor Schluss markierte Kustan seinen zweiten Treffer (87.).

Anzeige

Schwarz-Weiß Mauchenheim - TSG Gau-Bickelheim 1:2 (0:0)"In der ersten Halbzeit waren wir noch spielbestimmend, aber wir haben unsere Chancen nicht genutzt", kritisierte SWM-Trainer Heiko Völker. So gelang den Gästen die Führung durch Mohammed Kurtoglu (60.). Zwar gelang Daniel Fuchs der Ausgleich (71.), doch in der Nachspielzeit gelang Till Hasslinger der Siegtreffer für Gau-Bickelheim (90.+4). "Am Ende wurden wir ausgekontert", analysierte Völker.

TG Westhofen - TSV Armsheim-Schimsheim 0:4 (0:0)Auch hier sah die Heimelf in der ersten Halbzeit noch gut aus. "Wir hatten gut gespielt und hatten eins, zwei Riesenchancen", sah TGW-Sprecher Jockel Weyrauch seine Mannschaft sogar im Vorteil. "Wir sind aber nicht gut aus der Pause gekommen und hatten nach dem 0:1 unsere Linie verloren", haderte Weyrauch. Marco Klein (60., 80.) und Moritz Schünemann (75., 88.) sorgten mit ihren Doppelpacks für den Gästesieg.

A-Klasse Gruppe 2

SV Guntersblum - TuS Neuhausen 4:0 (2:0)Guntersblums Trainer Maximilian Beck war hochzufrieden. "Nicht nur das Ergebnis stimmte, ich fand es auch sehr gut, wie wir aufgetreten sind. Dazu waren wir verdammt effektiv." Goalgetter Luke Vollrath eröffnete den Torreigen in der 18. Minute. Jannik Reich (32.), Hidayet Yildiz (54.) und Tom Schulz (83.) legten nach. "Hinten haben wir auch nur wenig zugelassen. In meinen Augen ein absolut verdienter Sieg für uns", freute sich Beck.

SV Horchheim II - Germania Eich 6:0 (2:0)Lars Freese, der Goalgetter aus der ersten Mannschaft, half in der Zweiten aus und erzielte prompt vier Buden (16., 32., 48., 90.). Das Dutzend voll machte Pascal Noack (85., 89. Foulelfmeter). "Wir hatten noch viele Chancen, die wir nicht genutzt hatten", war für SVH-Trainer Luse Alexis sogar ein noch höherer Sieg möglich. Die Germania kam nur mit zwölf Mann und konnte das Tempo der Horchheimer nicht mitgehen. Lob bekam Schiedsrichterin Laura Schneider von Alexis. "Sie hat sehr gut gepfiffen."