Gegen Wiesoppenheim stimmt für Nibelungen nur das Ergebnis

Im Vorwärtsgang: Nibelunge Kevin Borlinghaus (grünes Trikot) enteilt den Wiesoppenheimern Robyn Fischer (am Boden) und Jonathan Kirch. Foto: pakalski-press/Christine Dirigo

Der ASV steht weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze der B-Klasse Süd. Zufriedenheit herrscht bei den Wormsern aber keine. Gleiches gilt für Coach Marc Franken in Hochheim.

Anzeige

WORMS. (eip). Der ASV Nibelungen Worms marschiert in der B-Klasse Süd von Sieg zu Sieg und führt nach dem 3:1 gegen den TuS Wiesoppenheim klar die Tabelle an. Lediglich der TuS Hochheim (2:1 gegen Eisbachtal) kann Schritt halten. In der B-Klasse Mitte feierte der TSV Flörsheim-Dalsheim (2:1 gegen Dorn-Dürkheim) seinen ersten Sieg.

B-Klasse Alzey-Worms Süd

Nibelungen Worms – TuS Wiesoppenheim 3:1 (1:1). – Trotz des Sieges war Nibelungen-Sprecher Manuel Wöllner alles andere als zufrieden: „Das hatte nichts mit Spitzenmannschaft zu tun. Gegen stärkere Mannschaften hätten wir Probleme bekommen.“ Das 1:0 von Dennis Selzer (12.) glich Simon Weiler noch aus (43.). Direkt nach der Pause brachte erneut Dennis Selzer die Nibelungen in Führung (46.). In Überzahl erhöhte Artur Haritonov auf 3:1 (88.). Zuvor hatte TuS-Torschütze Weiler „Rot“ gesehen (70.).

TuS Hochheim – SG Eisbachtal 2:1 (1:0). – Obwohl es nicht ganz so gut lief, reichte es für Hochheim trotzdem zum Sieg. „Wir haben zu kompliziert und umständlich gespielt. Eisbachtal war immer mit Kontern gefährlich“, berichtete TuS-Trainer Marc Franken. Karsten Kaltenborn besorgte die knappe Halbzeitführung (30.). Ricardo Oetken erhöhte (60.). Die Gäste kamen durch Marcel Heppert noch zum Anschlusstreffer (75.).

Anzeige

SV Pfeddersheim – Celtic Worms 3:0 (1:0). – Etwas überraschend gelang Pfeddersheim der Sieg gegen die kriselnden Celtic-Kicker, die mit Siegbert Steigerwald für Benjamin Maas auch einen neuen Trainer auf der Bank hatten. „Wir hatten viel Ballbesitz und haben uns viele Torchancen herausgespielt. Es war ein verdienter Sieg“, war SVP-Trainer Volkan Balcioglu zufrieden. Oguz Akcesme (8.), Juliano Coccioli (57.) und Victor Sali (83.) schossen die Tore zum überzeugenden Pfeddersheimer Erfolg.

B-Klasse Alzey-Worms Mitte

TSV Flörsheim-Dalsheim – TuS Dorn-Dürkheim 2:1 (1:1). – Schon früh verloren die Gäste ihren Torhüter Tobias Schuhmacher, der nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums die Rote Karte sah (11.). Florian Schall nutzte die Überzahl zum 1:0 für die Gastgeber (14.). Marco Lawrenz glich aber bald wieder aus (27.). Direkt nach der Pause brachte Mehmet Osmanoglu den TSV erneut in Front (48.). Zumindest bei den Spielern gab es dann Gleichstand, als auch TSV-Akteur Ümit Osmanoglu „Rot“ sah (70.). „Obwohl wir zunächst in Überzahl waren, hat Dorn-Dürkheim das Spiel beherrscht“, fand TSV-Sprecher Paul Bauer.

TuS Framersheim II – SG Schornsheim/Undenheim II 3:4 (2:2). – In einer beidseitig ausgeglichenen Partie hatte die SG das bessere Ende für sich. „Die Mannschaft mit der besseren körperlichen Verfassung hat am Ende das Spiel gewonnen“, erklärte SG-Trainer Steffen Heidrich, für dessen Team Jan Leigart (15., 20 Foulelfmeter) und Andre Kröhl (55., 70.) trafen. Für die Platzelf hielten Nico Strubel (7.) und Fabian Rudi (10. Foulelfmeter, 65.) dagegen.