Bezirksliga-Kellerduell geht an Neuhausen

Der Neuhauser Torschütze Jona Aiglstorfer (rechts) versucht, im Zweikampf den schnellen Framersheimer Tevin-Jimmy Claude zu stoppen. © pakalski-press/ Christine Dirigo

Heidenmann-Team schlägt Freimersheim in Bezirksliga 1:0. Guntersblum verliert in Ingelheim.

Anzeige

WORMS. In der Fußball-Bezirksliga Rheinhessen hat der SV Guntersblum seine dritte Niederlage in Folge kassiert. Der SV Horchheim gewann hingegen und festigte den zweiten Tabellenplatz. Der VfL Gundersheim bezog eine Auswärtsniederlage. Dem TuS Neuhausen gelang ein wichtiger Dreier im Kellerduell.

SpVgg Ingelheim - SV Guntersblum 3:1 (1:1)Die Platzherren gewannen die Partie verdient. "Ingelheim hatte ein Chancenplus, die sind ja auch Meisterschaftsfavorit", sagte der Guntersblumer Coach Maximilian Beck, der betonte: "Im Vergleich zu unseren letzten beiden Spielen stimmte die Leistung diesmal, aber Ingelheim war einfach zu stark, das muss anerkennen." Vor 111 Zuschauern ging Guntersblum mit 1:0 (7.) in Front. Yasin Yildiz erzielte die Führung. Doch die Ingelheimer kamen in der Folge immer besser in die Partie. Francesco Teodonno gelang das 1:1. Guntersblum stemmte sich gegen die Niederlage, doch in der Schlussphase drückte Ingelheim. Max Sponheimer (84.) und Lionel Deisen (90.+3) führten die Platzherren zum Sieg. "Die Niederlage ist kein Beinbruch, wir müssen die Punkte woanders holen", sagte Beck. Guntersblum empfängt am Mittwoch, 2. November, 19.30 Uhr den SV Horchheim.

SV Horchheim - FSV Oppenheim 2:0 (0:0)Die Platzherren waren vor 75 Zuschauern von Beginn an tonangebend und hatten schon im ersten Durchgang einen Lattenschuss. Doch der Oppenheimer Keeper Markus Merker hielt gut. In der 69. Minute war der FSV-Schlussmann dann aber geschlagen. Las Freese bediente Oguzhan Levent, der abzog und zum 1:0 für Horchheim traf. Letztlich machte Freese mit einer schönen Einzelleistung das 2:0 (90.+2) und damit den Horchheimer Erfolg perfekt. "Das war ein reiner Arbeitssieg", befand Sascha Löcher, der Coach der Horchheimer.

TSV Mommenheim - VfL Gundersheim 2:1 (2:1)Vor 166 Zuschauern erwischte der TSV Mommenheim den besseren Start und lag schon nach sieben Minuten mit 1:0 in Front. Justin Mccoy gelang die frühe Führung für den TSV. Omran Chehab traf aber zum 1:1 (15.) und Gundersheim spielte in der Folge gut mit. Dann ging Mommenheim aber kurz vor der Halbzeit erneut in Front. Sascha Stüber erzielte das 2:1 (39.). Gundersheim schwächte sich dann mit einer Gelb-Roten Karte. In Unterzahl gelang dem VfL der Ausgleich nicht mehr.

Anzeige

TuS Neuhausen - TuS Framersheim 3:0 (1:0)Der Neuling kam zu einem verdienten Sieg. "Wir haben mehr investiert und einem Mitkonkurrenten gezeigt, wo der Hammer hängt. Ich bin sehr froh über diesen Sieg", sagte der TuS-Coach Holger Heidenmann. Jona Aiglstorfer brachte den TuS in einem Spiel, das die Marke "Abstiegskampf" zurecht verdiente, mit 1:0 (36.) in Führung. Nach dem Seitenwechsel hatte Framersheim seine beste Phase und die große Chance zum 1:1. TuS-Keeper Hendrik Rohde parierte den Elfmeter von Janik Hahl (58.). Wenige Minuten später erzielte Daniel Zolotarev das 2:0 (64.) und Kevin Bernhard machte mit dem 3:0 (81.) den Deckel drauf. Hahl sah noch Gelb-Rot (89.) bei Framersheim. Am Dienstag, 15.30 Uhr, spielt Neuhausen beim Spitzenreiter Fortuna Mombach.