Florian Dick beim FCK in neuer Funktion

aus 1. FCK

Thema folgen
Florian Dick (rechts) bestritt insgesamt 200 Pflichtspiele für die Roten Teufel. Foto: dpa

Ex-Profi Florian Dick kehrt in neuer Funktion zum 1. FC Kaiserslautern zurück. Der 35-Jährige wird verschiedene Projekte in eigener Regie betreuen.

Anzeige

KAISERSLAUTERN. Seine Profi-Karriere hatte Florian Dick nach der vergangenen Saison beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern wegen hartnäckiger Sprunggelenkprobleme beenden müssen. Nun kehrt der 35-Jährige in neuer Funktion auf den Betzenberg zurück. Der frühere FCK-Kapitän und gelernte Informatik-Kaufmann macht gerade eine Umschulung zum Sportfachwirt und wird in deren Rahmen in den nächsten 18 Monaten 20 Stunden pro Woche auf der Geschäftsstelle des Traditionsvereins Erfahrungen sammeln. Dabei soll der frühere Rechtsverteidiger, der insgesamt 200 Pflichtspiele für die Roten Teufel bestritten hat, mehrere Bereiche durchlaufen und bestimmte Projekte in eigener Regie betreuen.

„Es freut uns sehr, Flo Dick bei seiner Umschulung unterstützen zu können. Seine Persönlichkeit und langjährige Erfahrung im Profifußball, insbesondere als Spieler des FCK, werden für uns auch neben dem Platz einem Mehrwert darstellen”, sagte Kaiserslauterns Sportdirektor Boris Notzon zum „neuen“ Mitarbeiter, der sich schon auf die neue Aufgabe freut: „Der FCK spielt in meinem Leben eine ganz besondere Rolle, daher ist es für mich umso schöner, den Klub jetzt auch mal von einer anderen Seite kennenzulernen. Ich freue mich auf neue Herausforderungen und Perspektiven.“