Schiedsrichter sollen Zeitspiel stärker in den Blick nehmen

Schiedsrichter

Schiedsrichter sollen Zeitspiel stärker in den Blick nehmen

Anzeige

Lagos (dpa) - . Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Schiedsrichter und Assistenten der 1. und 2. Bundesliga in einem sechstägigen Trainingslager an der Algarve angewiesen, Unsportlichkeiten und Zeitspiel stärker in den Blick zu nehmen.

Dafür seien die Referees „nochmal sensibilisiert“ worden, teilte der Sportliche Leiter Peter Sippel bei DFB-TV mit. Dies sei aber „kein großer Richtungswechsel“, es gehe um die Konsequenz. Die 70 Unparteiischen - Schiedsrichterinnen waren in der Küstenstadt Lagos nicht dabei - werteten unter anderem Szenen aus Spielen der vergangenen Weltmeisterschaft aus, vor allem Abseitspositionen standen im Mittelpunkt.

Die Teilnehmer arbeiteten zudem an ihrer körperlichen Fitness, man habe in Lagos „erstklassige Voraussetzungen“ gehabt, resümierte Sippel. Die Bundesliga wird am 20. Januar fortgesetzt, die 2. Liga startet eine Woche später in die Rückrunde.