Schalke-Coach Reis: „Es muss einfach der Knoten platzen“

Thomas Reis

Schalke-Coach Reis: „Es muss einfach der Knoten platzen“

Anzeige

Gelsenkirchen (dpa) - . Schalkes Trainer Thomas Reis kann im Bundesliga-Spiel gegen RB Leipzig wieder auf Mittelfeldspieler Dominick Drexler und Abwehrmann Marcin Kaminski zählen. Die beiden Fußballprofis hatten bei der 0:3-Niederlage des Tabellenletzten am Samstag bei Eintracht Frankfurt noch krankheitsbedingt gefehlt.

Er sei froh, dass der Kader wieder voller werde „und ich endlich auch mal Entscheidungen treffen kann“, sagte Reis.

In Frankfurt spielte Schalke nicht schlecht, erarbeitete sich Chancen, konnte seine Schwächen beim Torabschluss aber nicht abstellen. Mit nur 13 Treffern haben die Gelsenkirchener die wenigsten Tore aller Erstligisten erzielt.

„Ich habe der Mannschaft gesagt, dass mir noch ein bisschen die hundertprozentige Galligkeit fehlt, unbedingt Tore schießen zu wollen“, sagte Reis. „Wir können nur sagen, dass wir immer wieder dran arbeiten“, ergänzte der 49-Jährige. „Es muss einfach der Knoten platzen, dass du mal ein Tor schießt.“ Der Rückstand des Aufsteigers auf den Relegationsplatz beträgt vor der Partie des 17. Spieltags morgen bereits sechs Punkte.