Nichts geht mehr: Wormser Hotels und Herbergen zum...

Schlüsselfach einer Hotel-Rezeption. Symbolfoto: dpa

Die Wormser Hotels und Herbergen sind zum Rheinland-Pfalz-Tag ausgebucht. Ob in den einschlägigen Hotel-Portalen oder auch bei der Rheinhessentouristik, auf deren...

Anzeige

WORMS. Ein Zimmer. Nach langer Suche. Mehr ist derzeit nicht zu finden im weltweiten Netz. Ob in den einschlägigen Hotel-Portalen oder auch bei der Rheinhessentouristik, auf deren Internetpräsenz auch Winzerbetriebe oder kleine Herbergen ihre Zimmer anbieten. Das Wochenende 1. bis 3. Juni ist dicht - das weiß auch Bernd Leitner, Leiter der Touristinfo.

„Wir haben rund 1200 Betten in Worms, und die sind zum Teil schon seit Monaten geblockt für das Wochenende des Rheinland-Pfalz-Tages“. Vor allem Aussteller und Menschen, die in irgendeiner Weise beim Landesfest arbeiten, haben die Zimmer gebucht. Und auch die Stadt hat Unterkünfte geblockt für wichtige Gäste. „Da haben es Touristen, die spontan für dieses Wochenende ein Zimmer suchen, schwer“, sagt Leitner. Wenn in der Touristinfo nun noch Anfragen eingingen, müsse auf Nachbarstädte verwiesen werden. „Das ist schon seit etwa zwei Monaten so.“ Seither seien die meisten Hotelzimmer in Worms schon vorgemerkt gewesen für dieses Wochenende.

Trotzdem gebe es immer noch Touristen, die etwa mit dem Rad auf Tour seien, die nicht wüssten, dass in Worms in diesem Jahr der Rheinland-Pfalz-Tag stattfindet. „Für sie wird es dann schwer“, sagt Leitner.

Anzeige

Stadtführungen abgesagt

Gerade an Wochenenden kommen auch viele Bustouren nach Worms - um hier die Situation zu entzerren, seien die Unternehmen, die man kenne, informiert worden. Darüber, dass vom 1. bis 3. Juni und auch Tage davor und danach eine Einfahrt in die Stadtmitte und auch ein ungestörter Besuch der touristischen Highlights nicht wie sonst möglich seien. „Andere Bustouren, die sich nicht bei uns vorher melden, von welchen wir keine Kenntnis haben, müssen sich dann mit der Situation, ohne Vorwarnung, auseinandersetzen.

Abgesagt worden sind außerdem auch alle Stadtführungen am Landesfest-Wochenende: „Inmitten von vielen Menschen etwa das Lutherdenkmal vorzustellen wäre sicher kein Genuss.“

Die Touristinfo hat von Freitag bis Sonntag jeweils von 10 bis 22 Uhr geöffnet, um den Besuchern des Rheinland-Pfalz-Tages Infos und Wegweiser geben zu können. Nicht nur am Neumarkt sei geöffnet, es gibt auch zusätzliche Stationen am Bahnhof und am Rheintorplatz, insgesamt sind 30 Mitarbeiter für die Gäste im Einsatz - darunter auch das Team der Gästeführer.

Eigener Platz für Wohnmobil-Fahrer

Anzeige

So mancher kommt nach Worms zum Landesfest und hat sein Zimmer dabei: Für Wohnmobil-Fahrer hat die Stadt eigens einen eigenen Platz mit rund 40 Plätzen eingerichtet am ehemaligen Schlachthof. Das bekannte Gelände in der Kastanienallee steht nicht zur Verfügung und ist bis zum 5. Mai gesperrt, die Zufahrt zum Ausweichgelände ist ausgeschildert.

In der Nibelungen-Jugendherberge in der Dechaneigasse können 126 Menschen schlafen - wenn denn ein Bett frei wäre. Auch hier sagt Betriebsleiterin Manuela Immetsberger: „Alles ausgebucht.“ Viele Gäste haben auch hier schon vor Monaten gebucht, „derzeit haben wir eine Warteliste, falls etwas kurzfristig frei wird“.