Wormser Stadtbibliothek zeigt Werke von Franz von Stuck

(red). Im Haus zur Münze am Marktplatz 10 zeigt die Stadtbibliothek noch bis Ende März eine Ausstellung mit Zeichnungen des Jugendstilmalers Franz von Stuck. Sie enthält...

Anzeige

WORMS. (red). Im Haus zur Münze am Marktplatz 10 zeigt die Stadtbibliothek noch bis Ende März eine Ausstellung mit Zeichnungen des Jugendstilmalers Franz von Stuck. Sie enthält Bildtafeln und Zeichnungen aus dem 19. Jahrhundert. Es handelt sich um frühe Arbeiten des geadelten Münchner Akademieprofessors, die ihn später berühmt machten.

Ergänzt werden die ausgestellten Karten und Vignetten durch Abbildungen von Werken des Künstlers in frühen Ausgaben der Münchner Kunstzeitschrift „Jugend“, die im deutschsprachigen Raum namengebend für die neue Kunstrichtung der Jahrhundertwende wurde.

Die Werke von Franz von Stuck (1863-1928) werden mit Abbildungen und Beschreibungen aus Ausstellungskatalogen zum Symbolismus und Jugendstil aus dem Bestand der Stadtbibliothek präsentiert.

Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei. Zugänglich ist sie von Montag bis Samstag jeweils von 10 bis 12 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag nochmals von 14 bis 18 Uhr. Für einen Besuch ist ein 3G-Nachweis erforderlich.