Worms: Lebenshilfe freut sich über Geldsegen

(red). Bei Hofmann Maschinen- und Anlagenbau GmbH werden am Standort in Rheindürkheim das ganze Jahr über innovative Produkte und Lösungen aus den Bereichen...

Anzeige

WORMS. (red). Bei Hofmann Maschinen- und Anlagenbau GmbH werden am Standort in Rheindürkheim das ganze Jahr über innovative Produkte und Lösungen aus den Bereichen Rädermontageanlagen für die Automobilbranche, Reifenprüfmaschinen für die Reifenindustrie und Auswuchttechnik produziert. Doch auch auf den sozialen Aspekt wird großen Wert gelegt. So war auch in diesem Jahr wieder klar, auf Weihnachtsgeschenke für Kunden zu verzichten und mit dem gesparten Geld soziale Einrichtungen in Worms zu unterstützen. „Durch die globale Vernetzung verliert man schnell den Blick auf den lokalen Bereich. Seit Jahren unterstützen wir deshalb mit unserer Weihnachtsaktion soziale Unternehmen hier vor Ort“, erklärt Jochen Metzger, Geschäftsführer des Rheindürkheimer Unternehmens.

Bereits zum zweiten Mal durfte deshalb Norbert Struck, Geschäftsführer der Wormser Lebenshilfe, einen großen Spendenscheck entgegennehmen. Die 2000 Euro sollen für die neue Tagesförderstätte in Osthofen, die im vergangenen Sommer eingeweiht wurde, verwendet werden. „Die Nachfrage nach Plätzen für schwerstmehrfach-behinderte Menschen ist sehr groß. Aus diesem Grund soll das Obergeschoss, das als Platzreserve mit geplant wurde, zeitnah ausgebaut werden, um dort weitere Menschen mit geistiger Behinderung unterzubringen. Hier können wir jeden Euro gebrauchen“, zeigte sich Norbert Struck dankbar über die Spende.