Worms hat höchste Inzidenz in Rheinland-Pfalz

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Jedes Bundesland hat andere Vorgaben beim Umgang mit dem Coronavirus. Foto: Romolo Tavani - stock.adobe

Der Inzidenzwert liegt am Montag bei 214,3. Auch im Landkreis Alzey-Worms hat die Inzidenz zugelegt. Zudem sind mehrere Schulen und Kitas betroffen.

Anzeige

WORMS/ALZEY-WORMS. Die Stadt Worms hat mit 214,3 die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz. Am Montag überholt sie den vorherigen Spitzenreiter, den Landkreis Altenkirchen, für den das Gesundheitsministerium einen Wert von 211,9 meldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz für die Stadt Worms liegt am Montag zum zweiten Mal in Folge über einem Wert von 200. Zuvor war sie binnen 24 Stunden von 161,6 am Samstag auf 202,3 am Sonntag gestiegen.

Zudem meldet das Gesundheitsamt für die Stadt Worms 21 neue Corona-Fälle. In 13 der Fälle ist unklar, wo und bei wem sich die Infizierten angesteckt haben, bei acht Personen bestand Kontakt zu einer infizierten Person. Erneut hat es in Worms Corona-Fälle gegeben, die Einrichtungen betreffen: Für die Kerschensteiner-Grundschule meldet das Gesundheitsamt einen Fall, ebenso für die Neusatzschule und die Kita Ludwigsstraße. Zwei Fälle betreffen die Berufsbildende Schule.

Anzeige

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle in Worms ist indes weiter gestiegen. Am Montag meldet das Gesundheitsamt 311 aktive Corona-Fälle. Am Vortag waren es 294 gewesen. Zwölf Personen, die sich in Worms mit dem Coronavirus infiziert haben, werden derzeit in Krankenhäusern behandelt.

Die Inzidenz für den Kreis Alzey-Worms liegt am Montag bei 171,2. Am Sonntag betrug sie 154,2, am Samstag 131,1. Dem Gesundheitsamt wurden 29 positive Fälle gemeldet, darunter sind auch Fälle, die Einrichtungen betreffen. So gibt es einen bestätigten Fall an der Gau-Odernheimer Realschule plus, einen weiteren Fall in der Alsheimer Kita Arche Noah (insgesamt nun zwei Infektionen), einen Fall an der Westhofener Otto-Hahn-Schule, zwei weitere positive Testergebnisse in der Wörrstädter Kita Bleichstraße sowie zwei Infektionen in der Udenheimer Kita Zaubermühle. Ein Fall betrifft die Nibelungenschule in Alzey. Gleich zwei neue Fälle gab es am Elisabeth-Langgässer-Gymnasium in Alzey. Zwölf nachweislich Corona-positive Personen aus dem Landkreis werden in einem Krankenhaus behandelt.