Stunde der Gartenvögel

Die Blaumeise ist einer der 40 häufigsten Gartenvögeln in Deutschland. Foto: Bert Schreck/Nabu

Der Nabu ruft für das Muttertagswochenende wieder zur bundesweiten Vogelzählung auf.

Anzeige

WORMS. (red). Vom Freitag, 8., bis Sonntag, 10. Mai, ist es wieder soweit: Der Nabu ruft gemeinsam mit der Naju und dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) zur Vogelzählung im eigenen Garten auf. Die „Stunde der Gartenvögel“ startet somit zum 16. Mal. „Durch die Auswirkungen der Corona-Situation haben wir viel mehr Menschen als sonst in der Natur festgestellt“, berichtet Dr. Hilmar Kienzl vom Nabu Worms-Wonnegau, „scheinbar wird der Wert der Natur vor der eigenen Haustür wieder neu schätzen gelernt.“

Die Blaumeise ist einer der 40 häufigsten Gartenvögeln in Deutschland. Foto: Bert Schreck/Nabu
Foto: Ingo Bartussek   - Fotolia

Im vergangenen Jahr nahmen in Rheinland-Pfalz knapp 3500 Vogelfreunde an der Zählaktion teil und erfassten über 72 000 Vögel in ihren Gärten. „Die steigende Teilnahmezahl an der Aktion und die vorhandene Begeisterung für die Natur freuen uns sehr “, sagt Kienzl, „je mehr Menschen Vögel zählen und melden, desto aussagekräftiger sind die gewonnenen Ergebnisse.“ So das einfache Prinzip der – gemeinsam mit der Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel“ – größten wissenschaftlichen Mitmach-Aktion Deutschlands.

Und so einfach ist auch die Teilnahme: Von einem ruhigen Plätzchen im Garten, auf dem Balkon oder vom Zimmerfenster aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachtet werden konnte. Die Beobachtungen können am besten online unter www.stundedergartenvoegel.de, aber auch per Post oder Telefon unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1 15 71 15 zum Beispiel am 9. Mai von 10 bis 18 Uhr gemeldet werden. Gemeldet werden kann auch mit der kostenlosen Nabu-App Vogelwelt, die im Internet unter www.nabu.de/vogelwelt erhältlich ist. Meldeschluss ist der 18. Mai. Wer den Postweg bevorzugt, kann auch Faltblätter besorgen. Diese liegen ab sofort in folgenden Geschäften bereit: in Worms beim Samengeschäft Schwemler, in Horchheim in der Bäckerei Seiler, in Weinsheim bei Zoo-Hufnagel, sowie in Ibersheim und in Gundheim jeweils in der Bäckerei Weber. In der Nabu-Infobox auf dem Hauptfriedhof, im Tiergarten Worms und in den Beobachtungshütten Eich und Rheindürkheim sind ebenfalls Faltblätter vorhanden.

Anzeige

Für kleine Vogelexperten hattr die Naju die „Schulstunde der Gartenvögel“ vom Montag, 4., bis Freitag, 8. Mai, ins Leben gerufen. Weitere Informationen dazu unter www.naju.de/sdg.