Inzidenz sinkt leicht

(clw). Der Aufwärtstrend ist vorerst gestoppt. Die Sieben-Tage-Inzidenz für Worms ist leicht gesunken. Lag die Inzidenz am Donnerstag noch bei 44,3, beträgt der Wert am...

Anzeige

WORMS. Der Aufwärtstrend ist vorerst gestoppt. Die Sieben-Tage-Inzidenz für Worms ist leicht gesunken. Lag die Inzidenz am Donnerstag noch bei 44,3, beträgt der Wert am Freitag 41,9. Landesweit hat Worms damit die fünfthöchste Inzidenz aller kreisfreien Städte und Landkreise. Nur die Städte Frankenthal (57,4) und Ludwigshafen (52,2) sowie die Kreise Germersheim (47,3) und Kaiserslautern (47,2) haben eine höhere Inzidenz. Dies geht aus den Zahlen des Landesuntersuchungsamtes hervor.

Der Behörde wurden für Worms binnen 24 Stunden fünf Corona-Neuinfektionen gemeldet. Mittlerweile gibt es 67 aktive Fälle, die bekannt sind. Nach wie vor sind besonders die Jüngeren betroffen. In der Altersgruppe der Unter-20-Jährigen liegt die Inzidenz laut dem Landesuntersuchungsamt bei 74. Dies ist weniger als noch am Vortag, als die Inzidenz 80,1 betrug. Der Wert ist aber weiterhin hoch. Zum Vergleich: Rheinland-Pfalz hat bei den Unter-20-Jährigen am Freitag eine Inzidenz von 42,5.

In der Gruppe der 20- bis 59-Jährigen hat Worms eine Inzidenz von 47,3, in der Gruppe der Über-60-Jährigen von 8,7. Im Landkreis Alzey-Worms, mit dem sich Worms ein Gesundheitsamt teilt, stieg die Inzidenz von 22,4 auf 30,8.