Alte Drucke aus Wormser Bibliothek in Digitalisaten

Mehr als 1350 Exemplare aus der Stadtbibliothek und der Luther-Bibliothek Worms sind jetzt direkt mit dem Internet verknüpft.

Anzeige

WORMS. (red). Die 150 Inkunabeln (Drucke des 15. Jahrhunderts) und etwa 1200 Drucke des 16. Jahrhunderts (darunter die Titel der Luther-Bibliothek und die frühen Wormser Drucke) im Magazin der Stadtbibliothek Worms sind schon seit mehreren Jahren komplett im Online-Katalog der Stadtbibliothek verzeichnet. Nun sind fast alle Titelaufnahmen im Katalog mit einem Link zu einem vollständigen Digitalisat dieser frühen Drucke im Internet verknüpft. Das heißt, dass dort alle Seiten abgebildet werden. Dadurch wird die Zugänglichkeit zu diesem historischen Bestand deutlich erleichtert. Denn die alten Drucke dürfen aus konservatorischen Gründen nicht in die Fernleihe an andere Bibliotheken gegeben werden – die Ausleihe vor Ort in dem Lesesaal der Stadtbibliothek ist jedoch weiterhin möglich.

Es handelt sich zum Teil um Digitalisate der Exemplare aus der Stadtbibliothek, vor allem aus der Luther-Bibliothek. Soweit ein Exemplar der katalogisierten Drucke bereits in einer anderen Bibliothek, wie der Bayerischen Staatsbibliothek oder der Österreichischen Nationalbibliothek, digitalisiert wurde, erfolgt die Verlinkung im Online-Katalog zu diesem Digitalisat.

Alle Inkunabeln und Frühdrucke können im Online-Katalog der Stadtbibliothek unter „Erweiterte Suche“ gefunden und angezeigt werden. Bei Inkunabeln unter der Kategorie „Signatur“: Mag Ink? und bei Drucken des 16. Jahrhunderts unter „Signatur“: Mag? + „Erscheinungsjahr“: 1500-1599).