Ingelheim: Nachhaltigkeitskongress zur Grünen Transformation

(nap). Die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) lädt für Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. September, zum Nachhaltigkeitskongress „Erlebnis 2022“ in die kING...

Anzeige

INGELHEIM. (nap). Die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) lädt für Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. September, zum Nachhaltigkeitskongress „Erlebnis 2022“ in die kING (Kultur- und Kongresshalle) nach Ingelheim ein. Anmeldungen für die Vor-Ort-Teilnahme und den digitalen Livestream sind noch bis Montag, 19. September, möglich. Der Verein will in den beiden Tagen gemeinsam mit Experten und Entscheidern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft Strategien und Aktionsfelder des Klimaschutzes in den Blick nehmen, die Unternehmen, Institutionen und Zivilgesellschaft sofort umsetzen können, um den Klimawandel zu begrenzen. Es wird darüber gesprochen, wie Krisenmanagement und Zukunftsgestaltung gleichzeitig verwirklicht werden können. Ansätze rheinland-pfälzischer Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität werden aufgezeigt und die Rolle von Kommunen und Vereinen als wichtige gesellschaftliche Multiplikatoren für Nachhaltigkeit besprochen. Ziel der Veranstaltung ist, Impulse für eine klimaverträgliche Zukunft in Wirtschaft und Gesellschaft zu geben.

Die Soirée mit unter anderem Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Neurowissenschaftlerin Professorin Maren Urner und Klimaaktivistin Inga Thao My Bui trägt den Titel „Nachhaltigkeit mit allen - wie die grüne Transformation gelingen kann“. Am Kongresstag steht über allen Diskussionen und Vorträgen „Grüne Transformation - Klimaneutralität in der Wirtschaft“. Neben Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt werden vor allem Vertreter aus der Praxis zu Wort kommen. Das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online unter www. zirp.de. Die Teilnahme ist kostenlos.