Aus und vorbei: Real-Markt in Mainz-Bretzenheim dicht

Das war's: Am Donnerstag wurden die Rolltore der Real-Filiale in Mainz-Bretzenheim nicht mehr geöffnet.  Foto: Maike Hessedenz

Wer am Donnerstag noch Schnäppchen machen wollte, stand vor geschlossenen Rollläden. Der letzte Mainzer Real-Markt hat seine Tore endgültig geschlossen.

Anzeige

MAINZ. Der Real-Markt in Bretzenheim hat am Donnerstag entgegen der Ankündigung doch nicht mehr für die Kundschaft geöffnet. Am Donnerstagmorgen waren die Rolltore bereits geschlossen; einige Kunden, die mit Einkaufswagen die letzten Schnäppchen ergattern wollten, mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Die übrigen Läden in der Passage bleiben weitgehend geöffnet, manche mit verkürzten Öffnungszeiten. Die Mitarbeiter haben am frühen Morgen die letzten Waren ausgeräumt, noch etwa 80 Kollegen seien vor Ort gewesen. Nach einem gemeinsamen Abschlussessen gingen dann am Nachmittag alle nach Hause.

Anzeige

Markt wird umgebaut

Ab 1. Juli werden die Mitarbeiter dann vorübergehend in anderen Kaufland-Filialen untergebracht, bis der Umbau in Bretzenheim erledigt ist und der Real-Markt als Kaufland wiedereröffnet. Die Sanierung könne allerdings mehrere Monate dauern, hatte Kaufland bereits mitgeteilt. Ein genaues Wiederöffnungsdatum gibt es daher noch nicht.