Leckeres vom Land an jedem Stand

Der Zellertaler Hofladentag in Wachenheim und Mölsheim erfreut sich großer Beliebtheit. Auch diesmal zog es wieder viele Menschen in die beiden Ortschaften, die passend zur...

Anzeige

ZELLERTAL. Der Zellertaler Hofladentag in Wachenheim und Mölsheim erfreut sich großer Beliebtheit. Auch diesmal zog es wieder viele Menschen in die beiden Ortschaften, die passend zur Herbstzeit mit tollen Angeboten lockten. Es war wirklich viel geboten – vom Kunsthandwerk über Schmuck und Dekorationen bis hin zu Pralinen sowie weiteren kulinarischen Spezialitäten.

„Die Früchte des Herbstes genießen“ hieß das Motto und bedeutete: Leckeres vom Land an jedem Stand. Klar: An erster Stelle standen neben den Gaumenfreuden und der heimischen Küche auch die erlesenen Tröpfchen aus der Region. Wie der Wein 2017 wird? „Eine sehr gute Qualität, aber leider wird es kleinere Mengen geben“, prognostiziert Dieter Heinz von der Wachenheimer Winzerstube. Hagel und Starkregen haben schwere Schäden in den Weinbergen angerichtet, später aber viele sonnige Tage die Trauben doch zum Reifen gebracht.

Hausgemachte Kürbisklöße gehören zu den Favoriten

Im Weingut und Hofladen Schüttler dreht sich derweil alles um die hauseigenen Produkte wie Kartoffeln, Kürbisse, Gurken, Tomaten und dergleichen mehr. Auch dort sind die Helfer in Weinstand und Küche in voller Besetzung dabei, sich ums Wohl der Gäste zu kümmern. Vor allem die hausgemachten Kürbisklöße sind ein Favorit. Tolle Weinideen gab es im Hof der Familie Hoffmann zu bestaunen. Neben den Weinerzeugnissen lockten vor allem die vielen, zum Teil seltenen Traubensorten. Inzwischen wachsen 70 verschiedene Arten im heimischen Weingarten. Sorten wie Banana, Saturn, Kyoto oder auch die Datteltrauben haben ihren ganz eigenen Geschmack.

Anzeige

Frische Rebkränze und köstliche Aufstriche

Im Hof der Familie Hoppe ließ es sich bei Kaffeespezialitäten und Kuchen gut verweilen. Zudem waren dort frische Rebkränze und Pflanzen zu bestaunen. Auch verschiedene Aufstriche standen im Regal. Eine ganze Reihe von Angeboten konnten im Schlossgut Lüll betrachtet, gekostet und erworben werden. Geschenke aus Siefersheim, italienische Spezialitäten aus Osthofen (SeelenFutterManufaktur) und Wildgerichte aus Rockenhausen stellten sich vor, auch der Nabu hatte seinen Stand aufgebaut. Speisen aus der Hofküche und Weine aus der Vinothek wurden im Weingut Hein über die Theke serviert. Im Presswerk wurden die kalt gepressten Öle hergestellt, im Hof lud ein kleiner Hobbymarkt zum Bummeln ein. Am Kirchplatz hatte Zellertal aktiv Stände aufgebaut.

Im Nachbarort Mölsheim bereicherte der Hofladen WERTvoll mit verschiedenen Aktionen den Tag. Frische Waffeln gab es dort von der Montessori-Grundschule, erlesene Weine vom Weingut Full. Das Glen Cellar Food & Beverage Team Inga Roß reichte Apfelperlwein nach britischem Vorbild, Beate Rauch-Goschke stellte ihr Waldbienenprojekt vor, Sigrun Göngrich begeisterte die Kids mit diversen Aktionen, dabei wurden auch frei laufende Hühner gestreichelt.

Von Karl M. Wirthwein