Vater ohne Führererschein aber mit Alkohol am Steuer

Polizeifahrzeuge in Rheinland-Pfalz.  Symbolfoto: Harald Kaster

Ein 39-Jähriger ist bei Eich aus dem Verkehr gezogen worden. Er saß ohne Führererschein, aber mit Alkohol und Drogen im Blut am Steuer eines Autos - daneben sein Sohn.

Anzeige

EICH. Wegen Trunkenheit ist am Donnerstag ein 39-jähriger Mann in Eich aus dem Verkehr gezogen worden. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde der Fahrzeugführer um 13 Uhr in der Osthofener Straße gestoppt, berichtet die Polizei. Sein achtjähriger Sohn saß auf dem Beifahrersitz.

Da die Beamten beim Fahrer eine Alkoholfahne feststellten, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Das Messgerät zeigte 1,68 Promille - die Weiterfahrt wurde untersagt. Zudem ergaben sich Anhaltspunkte für Drogenkonsum, ergänzt die Polizei.

Einen Führerschein konnte der Mann ebenfalls nicht vorzeigen, denn er war gar nicht im Besitz eines solchen. Der Autoschlüssel wurde an die nüchterne Ehefrau übergeben, während der nunmehr Beschuldigte die Polizeikräfte für eine Blutprobenentnahme zur Dienststelle begleiten musste. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eingeleitet.

Von der Redaktion