Vergessenes Kochgut verursacht Küchenbrand

Die Hahner Feuerwehr konnte bei einem Schwelbrand in der Kantstraße Schlimmeres verhindern.Foto: Wiesbaden112.de  Foto: Wiesbaden112.de

(mg). Ein Rauchmelder in der Wohnung eines Hauses in der Kantstraße in Hahn hat Schlimmeres verhindert. Sein Alarm setzte den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Hahn in Gang,...

Anzeige

HAHN. (mg). Ein Rauchmelder in der Wohnung eines Hauses in der Kantstraße in Hahn hat Schlimmeres verhindert. Sein Alarm setzte den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Hahn in Gang, die in der verqualmten Küche vor sich hin schmurgelndes Kochgut auf dem Herd fand. Der Topf konnte aus dem Haus gebracht werden, die Wohnung wurde entlüftet. In der Wohnung war zu diesem Zeitpunkt niemand. Insgesamt waren vier Fahrzeuge der Hahner Feuerwehr samt Besatzungen im Einsatz. Man habe leider immer wieder Fehlalarme durch private Rauchmelder, so der stellvertretende Wehrführer Alexander Wallus. Doch in diesem Fall sei der Rauchmelder ein Segen gewesen, „sonst hätte vielleicht das ganze Haus gebrannt“.