SWFV beendet die aktuelle Meisterschaftsserie vorzeitig

Von Claus Rosenberg
Sportredakteur Mainz

Leere Tribünenreihen in einem Fußballstadion. Einige Sitze haben Aufkleber wegen der Corona-Pandemie. (Symbolfoto: dpa)

RHEINLAND-PFALZ - Aus und vorbei: Wie zu erwarten war, hat das Präsidium des Südwestdeutschen Fußballverbands die laufende Punktspielserie für beendet erklärt. Das Zeitfenster, alle noch ausstehenden Spiele bis Ende Juni abzuwickeln, war in Anbetracht der anhaltenden Pandemie-Einschränkungen zu klein geworden. Seit Anfang November ist das Fußballspielen – von wenigen temporären Ausnahmen im Kinderbereich abgesehen – landesweit verboten.

SWFV-Präsident Dieter Drewitz sagte nach der gut einstündigen Präsidiumssitzung: „Ich bedaure dies. Andererseits wollten viele unserer Vereine Klarheit hinsichtlich des weiteren Saisonverlaufs. Die wollten wir nach den jüngsten politischen Beschlüssen noch vor Ostern schaffen.“

Zu unserem Corona-Dossier: Hier klicken.
Zu unserem Biontech-Dossier: Hier klicken.
Coronavirus - Alle Daten zum Thema: Hier klicken.

Sportlich bedeutet der Abbruch: In dieser Saison gibt es von der Landesliga abwärts keine Auf- und Absteiger. Die Spielzeit 21/22 wird genauso gestartet wie die Runde 20/21. Das hatte die Verbandsspitze bereits im vergangenen Jahr vorsorglich für den Fall beschlossen, dass die Saison nicht zu Ende gespielt werden kann.

Pokalrunden nicht abgesagt

Auch die Zusammensetzung der Verbandsliga wird sich nicht verändern, sofern – wovon auszugehen ist – auch die Oberliga in der kommenden Woche den Abbruch ihrer Spielzeit beschließt.

Die Pokalrunden auf Verbands- und Vereinsebene sind nicht abgesagt. Hier hoffen die Funktionäre, dass sich die Pandemielage rechtzeitig entspannt, um die Restspiele auszutragen. Als Nächstes muss sich das Präsidium mit zwei Themen befassen: Der Planung der neuen Runde hinsichtlich ihres Starts sowie, ob in einfachen oder geteilten Ligen gespielt wird. Und der Frage, wie die Zeit bis zum Saisonstart überbrückt wird. Das könnten mehrere Monate sein, je nachdem, ab wann das Fußballspielen wieder erlaubt ist. Mehrere Modelle stehen zur Wahl.