TSG Pfeddersheim: Mehr als nur Fußball

Von Anna-Lena Reimann

Bei der offenen Förderung im Uwe-Becker-Stadion trainieren Kinder der F- und E-Jugend mit den Trainern Michael Neumann (v.l.), Michael Glaß und Stephan Neumann.Es geht um Kondition und Koordination, vor allem aber auch um Spaß. Foto: BK/Christine Dirigo

PFEDDERSHEIM - „Kids Club“, offenes Fördertraining und Torwartschule: Die TSG Pfeddersheim bietet Kindern und Jugendlichen verschiedenste Möglichkeiten, beim Fußball erste Erfahrungen zu sammeln und die eigene Spieltechnik zu verbessern. Dabei sollen schon die jüngsten Sportler einen möglichst idealen Einstieg in ihre Fußballkarrieren bekommen.

TERMINE

Wer nun ein Teil der Mannschaften werden möchte, kann mit Anmeldung zu den Sichtungstrainings auf dem Kunstrasenplatz an folgenden Terminen kommen: 7. April, 10 Uhr: Jahrgänge 2005-2008 14. April, 10 Uhr: Jahrgänge 2009-2010 14. April, 10 Uhr: Jahrgang 2012 Weitere Infos gibt es unter www.tsgpfeddersheim-fussball.de/aktuell/jugend-107

Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern, werde immer schwerer, erklärt Jugendleiter Bernhard Bär. Man müsse schon einiges bieten, um die jungen Sportler von der Playstation wegzuholen. Mit ihrer verstärkten Jugendarbeit möchte die TSG Pfeddersheim genau das erreichen. Grundsätzlich dürfe jeder, der Zeit habe, mitmachen, betont Bär. Die einzige Voraussetzung sei der Spaß an der Sache.

Koordination und Kondition im Kids Club verbessern

Dieser steht vor allem im Kids Club im Vordergrund. Kinder ab drei Jahren können jeden Mittwoch, 17.30 bis 18.15 Uhr, Koordination und Kondition verbessern. Dafür wird nicht nur Fußball gespielt. Die Kinder profitieren zudem von Volleyball- und Handballübungen sowie Bewegungsspielen.

Aber auch für ältere Kinder gibt es Aktionen. Jeden Dienstag können U9- und U10-Kinder von 17 bis 18 Uhr sowie U12- und U13-Jährige von 18 bis 19 Uhr mit Spielern der aktuellen Oberliga-Mannschaft bei einem öffentlichen Fördertraining trainieren. Gerade in diesem Alter sieht die TSG Pfeddersheim das größte Förderpotenzial. Durch die schnelle Auffassungsgabe können besonders Kinder im jungen Alter am besten an den eigenen Fähigkeiten arbeiten.

Training mit ehemaligem Bundesliga-Torwart

Die Jugendabteilung des Vereins unterstützt daher vor allem diese Altersgruppe mit ihren Angeboten. Die offenen Fördertrainings sollen dann als Zusatztrainings dienen. So können Kinder und Jugendliche neue Trainingsarten kennenlernen und ihre Technik weiter verbessern, erläutert Bär.

Auch kommen Nachwuchs-Torhüter zum Zug. In der Torwartschule des ehemaligen Bundesligatorwarts Horst Dietrich Strich kann jeder die Grundtechniken erlernen. Die Torwartschule findet immer montags und dienstags von 15.30 bis 16.45 Uhr statt. Mit Strich steht der Verein schon länger in engem Kontakt. Als besonderes Angebot bekommen daher die Torhüter der TSG-Jugend jeden zweiten Montag ein kostenloses Training.

Bei den vielen Aktionen möchte die TSG Pfeddersheim aber auch die Kinder und Jugendlichen unterstützen, die unter normalen Umständen nicht an solchen Angeboten teilnehmen könnten. Durch den Förderverein werden gezielt sozial benachteiligte Kinder unterstützt. Fehle es an Geld für Fußballschuhe oder Torwarthandschuhe, könnten sich die Kinder und Jugendlichen auf die Hilfe des Vereins verlassen, sagt der Jugendleiter. Der Verein möchte Kinder beim Fußball zusammenbringen, die einen unterschiedlichen sozialen Hintergrund haben – egal, ob beim Kids Club, im offenen Fördertraining oder in der Torwartschule.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Zustimmen